Die Zahnzusatzversicherung

Die Zahnzusatzversicherung ist eine spezielle Art der Krankenzusatzversicherung und wird in der Regel nur bei einer privaten Krankenversicherung abgeschlossen.


Zahnzusatzversicherung – ideale Ergänzung zur gesetzlichen Krankenversicherung

Mit einer privaten Zahnzusatzversicherung werden Risiken abgedeckt, die nicht von der gesetzlichen Krankenversicherung übernommen werden. Sie ist damit eine ideale Ergänzung zur gesetzlichen Zahnversicherung bzw. zur gesetzlichen Krankenversicherung.

Gerade in der heutigen Zeit steigen die Kosten der Zuzahlungen für Zahnerhalt, Zahnersatz oder Zahnimplantat. Auch Behandlungen aus der Kieferorthopädie finden immer größere Beliebtheit – allesamt zahnmedizinische Behandlungen mit einer oft sehr hohen Selbstbeteiligung. Um dem hohen Kostenrisiko für Zahnerhalt und Zahnersatz entgegenzuwirken ist der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung sinnvoll.

Mit der Zahnzusatzversicherung hohe Zuzahlungen vermeiden

Natürlich leisten die gesetzlichen Krankenversicherungen auch für Zahnersatz und Maßnahmen zum Zahnerhalt. Allerdings sind sie dabei an den gesetzlich festgelegten Festzuschuss gebunden. Dieser deckt etwa 50 % der Durchschnittskosten für eine Regelversorgung, also einer Standardtherapie ab. Alles was darüber hinausgeht – und das beginnt oft schon bei der Prophylaxe – muss  der Patient aus eigener Tasche bezahlen, wenn er keine private Zahnzusatzversicherung abgeschlossen hat.

Diese Zahnersatzversicherung der Deutschen Familienversicherung verdoppelt zum Beispiel den gesetzlich festgelegten Festzuschuss für Kronen, Brücken, Prothesen und implantatgetragenem Zahnersatz (Suprakonstruktion).  Durch die Zahnzusatzversicherung verringert sich der Eigenanteil für den notwendigen Zahnersatz dann erheblich. In diesem Fall erfolgt eine Erstattung maximal bis zur Höhe der tatsächlichen Kosten – und  das nicht nur für Zahnersatz sondern auch bei dafür anfallenden Reparaturen sowie implantatgetragenem Zahnersatz.

Sinnvoll: der Zahnzusatzversicherung Vergleich

Die private Zahnzusatzversicherung bietet neben der optimalen Absicherung für eine hochwertige Zahnversorgung auch ein Plus an Prophylaxe und – je nach Zahnzusatzversicherung – sogar Leistungen für Kieferorthopädie oder Zahnimplantate.

Um eine bestmögliche und individuell auf die eigenen Bedürfnisse abgestellte Absicherung zu erlangen sollte zuvor ein Zahnzusatzversicherung Vergleich durchgeführt werden.

Welche Fragen sollten Sie sich für Ihren Zahnzusatzversicherung Vergleich stellen:

  1. Für welchen Bereich benötige ich die Zahnzusatzversicherung? Für Zahnersatz, Zahnerhalt, Implantat, Kieferorthopädie oder eine Mischung aus aus allem?
  2. Wieviel möchte ich monatlich für welche zusätzlichen Leistungen ausgeben?
  3. Welche Leistungs-Kombinationen gibt es auf dem Markt?
  4. Welche Zahnzusatzversicherung bietet umfassende Leistungen und ist trotzdem günstig?
  5. Gibt es eine Finanztest Testsieger Zahnzusatzversicherung?
  6. Gibt es einen speziellen Tarif, der sich besonders für Familien mit Kindern eignet?

Der Zahnzusatzversicherung Vergleich gibt Ihnen einen guten Überblick über diverse Tarife. Damit kommen Sie Ihren Wunschtarif mit seinen Leistungen schon ein Stückchen näher und können so nebenbei noch ordentlich Geld sparen.