Verblendkrone

Verblendkronen werden meistens aus zwei Materialien angefertigt. Wegen ihrer hohen ästhetischen Wirkung wird die Verblendkrone oftmals im Schneidezahnbereich eingesetzt – insbesondere, wenn mit Vollgusskronen kein guter Effekt erzielt wurde.


Verblendkronen – ästhetisch und sehr haltbar

Der sichtbare Bereich der Verblendkronen wir oft – um sich der natürlichen Zahnfarbe anzupassen – mit Keramik oder Kunststoff überzogen. Verblendungen aus Kunststoff können mit der Zeit sich farblich verfärben – z. B. durch Kaffee- oder Weingenuss. Insgesamt gesehen sind die ästhetischen Ergebnisse einer Keramik-Verblendkrone überzeugender. Auch aus Gründen der Haltbarkeit sind Keramik-Verblendkronen meistens die erste Wahl. Ein weiterer Vorteil: Plaque-Beläge können sich auf den glatten Keramik-Verblendkronen kaum ablagern. 

Die gesetzlichen Krankenkassen leisten bei Verblendkronen nur eine Grundversorgung. Um nicht auf hohen Eigenbeteiligungen sitzen zu bleiben, ist der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung sinnvoll.