Karies

Karius und Baktus, das sind die beiden winzigen Burschen, die in dem Zahnloch eines kleinen Jungen leben und sich am wohlsten fühlen, wenn sie Süßigkeiten in Hülle und Fülle erhalten. Dann hämmern sie im Mund des kleinen Jungen aus den Zähnen ihre Häuser … so entstehen die Löcher, die wir in den Zähnen vorfinden. Das ist die kindliche Erklärung für Karies.


Was bedeutet Karies?

In der „Erwachsenenwelt“ stammt das Wort Karies aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie Morschheit oder Fäulnis. Karies ist die Erkrankung der Zahnhartgewebe Zahnschmelz und Dentin und kann auch die Ursache für Wurzelentzündungen sein. Karies gibt es in diversen Stadien: Nicht unwesentlich sind hierbei auch Ernährungsverhalten, Zahnbeschaffenheit und Plaque. Zucker ist ein Nährboden, auf dem Karies optimal gedeihen kann.

Ist Karies erblich bedingt?

Karies kann aber auch genetisch bedingt sein, durch eine übermäßig hohe Speichelproduktion oder sogar durch eine Fehlstellung der Zähne entstehen, da man aufgrund dessen nicht alle Zahnräume für eine gründliche Reinigung erwischt, bei normalem Zähneputzen. Wie lässt sich Karies erkennen? Oft beginnt Karies mit einer weißlichen Verfärbung auf der Zahnoberfläche. Dabei  muss der Zahnarzt aber nicht gleich zum Bohrer greifen. Diese Verfärbungen sind ein Zeichen für Anfälligkeit und können vielleicht noch durch eine individuelle Fluoridierung in den Griff bekommen werden. Geht der Befall von Karies jedoch tiefer, sind die Verfärbungen auch schon dunkler – dann wird eine zahnärztliche Behandlung mit Bohrer und Füllung erforderlich.

Ein Tipp gegen Karies

Ein Tipp an dieser Stelle: Die Zuckerzufuhr soweit wie möglich reduzieren. Das ist, neben Zähneputzen, das beste Mittel gegen Karies. Auch die professionelle Zahnreinigung ist ein gutes, vorbeugendes Mittel gegen Karies – das gilt umso mehr bei Zahnfehlstellungen. Die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung liegen ca. zwischen 70 bis 120 Euro und werden meist nicht von der gesetzlichen, aber von den Zahnzusatzversicherungen übernommen.