Gingivitis

Eine Gingivitis ist eine Zahnfleischentzündung. In den meisten Fällen wird die Gingivitis durch Zahnbeläge ausgelöst, die nicht regelmäßig entfernt werden.


Ursachen der Gingivitis

Eine Gingivitis, die aufgrund von Zahnbelag entsteht, wird durch Bakterien verursacht, deren Stoffwechselprodukte das Zahnfleisch reizen und zu einer Entzündung führen. Andere Bakterien, wie beispielsweise Viren und Pilze können ebenfalls zu einer Entzündung führen, selbst wenn der Zahnbelag regelmäßig entfernt wurde. Auch im Verlauf einer Schwangerschaft kommt es oft zu einer Zahnfleischentzündung. Hierfür gibt es unterschiedliche Ursachen. Zum einen kann das der veränderte Hormonhaushalt sein, zum anderen ist das Zahnfleisch stärker durchblutet, sodass es leichter zu bluten beginnt.

Wie kann Gingivitis vorgebeugt werden?

Durch das regelmäßige Entfernen der Beläge wird den Bakterien der Nährboden entzogen, sodass es zu keiner Reizung und Schwellung des Zahnfleisches kommen kann. Sollten hingegen Viren oder Pilze die Ursache für die Entzündung sein, dann muss diese Infektion als Erstes therapiert werden, damit das Zahnfleisch abheilen kann.

Um eine Schwangerschafts-Gingivitis bestmöglich zu vermeiden, sollten die Zähne zu Beginn der Schwangerschaft professionell gereinigt werden, um den Bakterien die Lebensgrundlage zu entziehen. Ebenso kann eine Schwangerschaftsberatung beim Zahnarzt in Anspruch genommen wird, die Aufschluss über eine richtige Putztechnik und zahngesunde Ernährung gibt.

Siehe auch unter Zahnfleischentzündung.