Aufbaufüllungen

So genannte Aufbaufüllungen sind erforderlich, damit Zähne – die schon erheblich zerstört sind, überhaupt überkront werden können.


Wann werden Aufbaufüllungen verwendet?

Auch bei Teilkronen, Brücken und Inlays werden meistens im ersten Schritt Aufbaufüllungen angefertigt. Als Material für die Aufbaufüllung werden z. B. Composite (zahnfarbene, plastische Materialien) verwendet.

Die Aufbaufüllung dient als Stabilisator für Zahnersatz und versiegelt zudem das Zahnbein. Oft wird mit einer Aufbaufüllung ein „Stumpfaufbau“ gemacht, wenn z. B. Karies den Zahn bereits zerstört hatte. Im Frontzahnbereich rät der Zahnarzt manchmal zu zahnähnlicheren Materialien.

Hohe Eigenbeteiligungen einfach vermeiden

Während die gesetzliche Krankenversicherung nur eine Regelversorgung übernimmt, zahlen manche Zahnzusatzversicherungen auch die Mehrkosten. Um hohe Eigenbeteiligungen zu vermeiden, empfiehlt sich also auf jeden Fall eine private Zusatzvorsorge mit einer Zahnzusatzversicherung.