Wasserschäden

Wasserschäden im eigenen Heim entstehen entweder durch Naturkatastrophen oder durch Schäden an Wasserleitungen.


Wasserschäden – eine kostspielige Angelegenheit

Ein Wasserschaden kann schneller eintreten als gedacht. Sei es ein geplatztes Wasserrohr in der Wand, eine defekte Waschmaschine  oder ein undichtes Heizungsrohr - all diese Wasserschäden können zu einer großen Last für den Besitzer führen, denn die Beseitigung des Schadens kostet Geld, Geduld und starke Nerven. Eine Hausratversicherung schützt, was Ihnen lieb und teuer ist. Sollte ein Schaden beispielsweise an Ihrem Wasserhahn eintreten, dann übernimmt die Hausratversicherung  jegliche Kosten, die damit in Verbindung stehen. Hierzu gehört unter anderem die Reparatur des Wasserhahnes und Folgekosten, wenn Trocknungsmaßnahmen notwendig sein sollten.

Wie sollte im Falle eines Wasserschadens gehandelt werden?

Der Versicherungsnehmer trägt die Pflicht den Schaden so gering wie möglich zu halten. Elektronische Geräte sollten in Sicherheit gebracht werden und bei Notwendigkeit der Strom abgestellt werden. Gegebenenfalls sollte der Schaden selbst eingedämmt werden, sollte dies nicht möglich sein, ist der Einsatz der Feuerwehr notwendig.