Kostenschutz im Rechtsstreit

Wann ist der Kostenschutz im Rechtsstreit besonders sinnvoll? Eigetnlich ist es prinzipiell gut, eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen. So brauchen Sie sich im Streitfall nicht vor übermäßig hohen Kosten fürchten, wenn Sie Ihre Rechte gerichtlich durchsetzen möchten. Gerade im Verkehrsrechtsschutz spielt der Kostenschutz im Rechtsstreit eine besonders eine wichtige Rolle.


Streitigkeiten im Verkehr

Im Verkehr kommt es des Öfteren zu Autounfällen, die hohe Kosten verursachen können.  Ein Beispiel für eine Streitigkeit im Verkehr:

Person A ist mit dem Fahrzeug in einer 30er Zone unterwegs und übersieht die Vorfahrt von Person B. Folglich stoßen A und B mit den Fahrzeugen zusammen. B wirft nun A vor, dass er die alleinige Schuld an diesem Unfall trägt, weil er ihm die Vorfahrt genommen habe. Person A weist diesen Vorwurf jedoch zurück, streitet alles ab, und sieht sich ganz und gar nicht als schuldig an.

Wie dieses Fallbeispiel verdeutlicht, ist es nicht immer einfach, die Rechtslage sofort richtig zu deuten. Außerdem will im Zweifel niemand "der Schuldige" sein, weil die entstehenden Kosten sehr hoch ausfallen können oder sich Ängste ausbreiten, dass man mit Punkten in Flensburg zu rechnen hat oder gar den Führerschein verlieren könnte.

In der Regel wird in diesen Fällen rechtlicher Beistand eingeholt, um die Schuldfrage zu klären und gegebenenfalls einen Anspruch auf eine Kostenübernahme durchzusetzen. Das gilt insbesondere dann, wenn sich die Unfallbeteiligten nicht einig werden.

Jedoch schrecken viele Menschen vor diesem Schritt zurück, da die Inanspruchnahme eines Anwalts oft mit hohen Kosten verbunden ist.

Verkehrsrechtsschutz

Eine Verkehrsrechtsschutzversicherung schützt die Versicherten nicht nur vor hohen Kosten im Rechtsstreit, wie anfallende Prozesskosten, Gebühren von Anwälten oder entstehende Kosten für Sachverständige – sie deckt zudem auch Schäden ab, die Ihnen als Radfahrer oder Fußgänger geschehen können. Und das oft schon für einen geringen monatlichen Beitrag.