Krankenhauszusatzversicherung

Eine Krankenhauszusatzversicherung deckt alle Zusatzleistungen ab, die während eines längerfristigen Krankenhausaufenthaltes anfallen können.


Welche Vorteile bietet eine Krankenhauszusatzversicherung?

Die Krankenzusatzversicherung kommt zum Einsatz, wenn Sie z. B. einen Unfall erlitten oder jegliche Art von Krankheit haben, die einen stationären Aufenthalt im Krankenhaus voraussetzt.

Sie bietet, unter anderem, den Vorteil, dass sich z. B. der Chefarzt persönlich um Sie kümmert und dass Sie einen Anspruch auf  Unterbringung in einem Einbettzimmer haben. Durch den Abschluss einer Krankenhauszusatzversicherung wird Ihre Behandlung, den Leistungen nach, der eines Privatpatienten gleichgestellt. Jedoch hängen die abgesicherten Kosten immer von der jeweilig gewählten  Leistungsvariante ab.

Für wen eignet sich eine Krankenhauszusatzversicherung?

Eine Krankenhauszusatzversicherung eignet sich für jeden, der eine Behandlung  wünscht, die über die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung hinausgehen.

Die gesetzliche Krankenkasse erstattet Leistungen nur nach dem Wirtschaftlichkeitsprinzip. Hierbei werden ausschließlich die Kosten übernommen, die eine Grundversorgung des Patienten sicherstellen.

Nun kann es Patienten geben, die sich im Krankheitsfall eine Unterbringung in einem Einbettzimmer wünschen, weil sie sich dort einfach wohler fühlen und die Ruhe für ihre Genesung benötigen oder die Behandlung durch einen Chefarzt bevorzugen, da er ein ausgewiesener Spezialist seines Fachgebiets ist. Für diese Patienten eignet sich der Abschluss einer Krankenhauszusatzversicherung in jedem Fall.