freie Arztwahl

Die freie Arztwahl gilt eigentlich für alle Krankenversicherten. Allerdings sind doch einige Umstände hierfür zu beachten, damit die Patienten am Ende nicht doch auf zustälichen Kosten sitzen bleiben.


Haben gesetzlich Versicherte freie Arztwahl?

In der Regel besteht auch für gesetzlich krankenversicherte die freie Arztwahl. Dies bedeutet allerdings nur, dass sich Personen, die gesetzlich versichert sind, Ihren Hausarzt – also einen Allgemeinmediziner – frei auswählen dürfen.

Die Behandlungskosten durch einen Allgemeinmediziner werden von den Krankenkassen somit erstattet, auch wenn Sie Ihren Hausarzt frei gewählt haben. Das ist allerdings nur dann der Fall, wenn er Leistungen erbracht hat, die dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung entsprechen.

Sollten einmal Beschwerden auftreten, die Sie gerne durch einen Facharzt behandeln lassen möchten, empfiehlt es sich, zuvor immer Ihren Hausarzt aufzusuchen. Erst wenn dieser die Notwendigkeit eines Facharztes bestätigt und sich selber nicht in der Lage sieht, die Beschwerden zu beheben, wird der Hausarzt eine Überweisung zum Facharzt ausstellen.

Sollten Sie ohne Überweisung des Allgemeinmediziners einen Facharzt aufsuchen, so ist es möglich, dass die Krankenversicherung einen Differenzbetrag abzieht, weil für die Behandlung durch einen Spezialisten im Normalfall mehr Kosten entstehen, als durch einen Allgemeinmediziner. Wurde zuvor also nicht ausgeschlossen, dass der Allgemeinmediziner nicht helfen konnte, so bleibt der Patient auf die Mehrkosten für den Facharzt oft sitzen.

Umfasst die freie Arztwahl auch den Facharzt?

Wurde vom Allgemeinmediziner eine Überweisung aufgrund einer Verdachtsdiagnose ausgestellt, dann der Facharzt auch frei ausgewählt und aufgesucht werden. Die Kosten für diesen werden dann auch von den gesetzlichen Krankenversicherungen übernommen. Damit hat der gesetzlich Versicherte auch im Rahmen der fachärztlichen Behandlung die freie Arztwahl bei den Fachärzten.

Freie Arztwahl mit Krankenzusatzversicherung

Wenn Sie sicher gehen wollen, dass Ihnen keine zusätzlichen Kosten entstehen, nur weil Sie einen Spezialisten aufsuchen, ohne Ihren Hausarzt zuvor aufzusuchen, sollten Sie, zu Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung, eine Krankenzusatzversicherung abschließen. Hier ist die freie Arztwahl eigentlich immer Bestandteil.

Ergänzen Sie deshalb noch heute Ihre Krankenkassenleistung mit unserer ausgezeichneten Krankenhauszusatzversicherung!