Mini Jetlag, Wecker

Mini-Jetlag

Bald ist es wieder soweit, die Zeit wird umgestellt! Was viele vielleicht noch nicht sicher wussten, aber bereits geahnt haben: eine Stunde mehr oder weniger macht einen gravierenden Unterschied für Körper und Geist. Vor allem die Sommerumstellung macht dem Organismus zu schaffen, gerade wenn Sie zu den Nachteulen gehören.


Der Mini-Jetlag und seine Folgen

Doch was ist das eigentlich genau – ein Mini-Jetlag? Während einige Menschen gar nicht unter der kleinen Zeitumstellung leiden, macht sie andere fix und fertig. Betroffene fühlen sich müde, erschöpft, schlecht gelaunt sowie geradezu fahrig und unkonzentriert. Und das sogar bis zu zwei Wochen lang! Kaum verwunderlich also, dass die Unfallrate auf deutschen Straßen in den ersten Tagen der neuen Zeit steigt. Um diesen negativen Effekten langfristig entgegenzuwirken, hier drei  einfache Blitz-Tipps. 

3 schnelle Tipps gegen den Mini-Jetlag

Vorbereitung ist alles

Einfach, aber effektiv: Stellen Sie Ihren Körper einfach schon vor der Zeitumstellung auf die neue Zeit ein. Gehen Sie dazu einfach bereits ein paar Tage vorher immer etwa eine Stunde eher ins Bett. So wird sich die geklaute Stunde am Morgen viel leichter ertragen lassen. Versprochen!

Raus an die frische Luft!

Kaum etwas hilft mehr gegen Müdigkeit und Erschöpfung als eine Runde im Grünen. Gerade im Frühjahr ist ein Spaziergang im Freien eine echte Wohltat: die Sonne scheint, die Temperaturen sind mild, die Vögel zwitschern. Die ideale Ausgangslage also, um runterzukommen und neue Kraft zu tanken.

Finger weg von Fettigem 

Greifen Sie mittags zu leichten Snacks wie Gemüse, Obst oder Nüsse. Diese belasten den Organismus nicht zusätzlich wie Pommes, Nudeln und Co. Stattdessen halten sie den Geist wach und fördern die Konzentration. Zu den natürlichen Wachmachern zählen zum Beispiel Avocado, Ingwer sowie dunkle Schokolade und Kakaogetränke. Doch Achtung, erst ab einem Kakaoanteil von 60 % wird die Hirnaktivität angeregt.

Neueste Artikel

Sie benutzen einen veralteten Browser.
Dieser wird von uns nicht mehr unterstützt.

Browser-Alternativen finden Sie unter anderem hier: