Versicherungspolice

Die Versicherungspolice ist ein wichtiges Dokument. Sie wird auch oft als Versicherungsschein bezeichnet und ist faktisch eine schriftliche Vertragsbestätigung der Versicherungsgesellschaft bezüglich einer abgeschlossenen Versicherung.


Wofür eine Versicherungspolice?

Die Versicherungspolice ist eine Urkunde über einen abgeschlossenen Versicherungsvertrag. Der Vertrag wird zwischen dem Versicherer und Versicherungsnehmer abgeschlossen. Er enthält sämtliche vertragliche Vereinbarungen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Auch können in der Versicherungspolice Bezugsrechte und Verpfändungen eingetragen werden.

Grundsätzlich ist die Versicherungspolice vor allem auch als Nachweis für den Versicherungsnehmer anzusehen und bestätigt, dass dieser einen Vertrag über eine bestimmte Versicherung abgeschlossen hat. Mit der Versicherungspolice kann der Versicherte im Schadensfall auch seine bestehenden Rechte nachweisen. Außerdem werden in der Versicherungspolice die wichtigsten Versicherungsbedingungen, aber auch der Leistungsanspruch des Versicherungsnehmers, ausdrücklich beschrieben und definiert.

Versicherungspolice = Beweisurkunde

Rechtlich betrachtet ist die Versicherungspolice eine Beweisurkunde. Mit ihr kann der Versicherungsnehmer beweisen, dass er einen rechtsgültigen Versicherungsvertrag mit der Versicherungsgesellschaft abgeschlossen hat.

Eine Versicherungspolice wird über jede Art von abgeschlossener Versicherung ausgegeben. Das gilt für die Haftpflichtversicherung genauso, wie für die Hausratversicherung oder Rechtsschutzversicherung und erst recht für die private Krankenzusatzversicherung.

Im Schadensfall dient die Versicherungspolice dem Versicherten also als Beweisurkunde. Es kann aber auch vorkommen, dass die Versicherungspolice, im Rahmen einer Baufinanzierung zum Beispiel, von Dritten, in diesem Fall der kreditgebenden Bank, zur Vorlage verlangt wird, wenn für das Bauvorhaben zwingend eine z. B. Feuerversicherung notwendig wäre. Mit dem Vorlegen der Versicherungspolice könnte der Kredit- und Versicherungsnehmer dann nachweisen, dass diese Voraussetzung erfüllt ist.

Wer ist Inhaber der Versicherungspolice?

Inhaber der Versicherungspolice ist immer der Versicherungsnehmer und nicht der Versicherte, der natürlich auch vom Versicherungsnehmer abweichen kann. Ist die Versicherung auf mehre Personen ausgestellt, außer Eheleute und Kinder, so sollte im Normalfall jede Person eine Versicherungspolice erhalten.

Zudem steht in der Versicherungspolice der Gültigkeitszeitraum der Versicherung geschrieben, also wann der Schutz der Versicherung beginnt und wann er endet. Wichtig ist hierbei das genannte Datum des Versicherungsbeginns. Die Aushändigung der Versicherungspolice selber ist in diesem Fall unwesentlich für den Eintritt des Schadenfalls.