Sturm- und Hagelschäden

Unwetter im Sommer ist in Deutschland keine Seltenheit. Es können Stürme entstehen, die große Schäden am Eigentum hinterlassen.


Schützen Sie Ihren Hausrat

Sturm und Hagelschäden verursachen oft hohe Kosten, die eine finanzielle Belastung für den Eigentümer darstellen können. Aus diesem Grund bieten vereinzelt Versicherungen in ihrer Hausratversicherung unter anderem Schutz vor Unwetterschäden an. Die Hausratversicherung übernimmt die Kosten der Unwetterschäden, wenn beispielsweise Wohninventar zu Bruch gehen sollte. Sollte starker Hagel ein Fenster am Hausrat zerstören oder Sturm die Satellitenschüssel beschädigen, wird die Versicherung  für die Kosten aufkommen. Die Hausratversicherung kommt für Sturmschäden ab einer Windstärke von 8 auf.

Wie sollte im Falle eines Sturm- oder Hagelschadens gehandelt werden?

Im Falle eines Schadens sollte der beschädigte Hausrat nicht sofort entsorgt werden. Stattdessen  sollte der Schaden vorerst dokumentiert und der Versicherung vorgelegt werden. Falls die Möglichkeit besteht, sollte der Schaden gering gehalten werden. Im Falle eines Schadens am Fenster sollte der offene Bereich beispielsweise mit einer provisorischen Plane abgedeckt werden, um Folgeschäden zu verhindern.