Pferdehaftpflichtversicherung

Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die durch ein Pferd verursacht wurden, können für den Pferdehalter eine teure Angelegenheit werden. Deswegen empfiehlt sich immer der Abschluss einer Pferdehaftpflichtversicherung.


Welchen Vorteil bietet eine Pferdehaftpflichtversicherung für Pferdebesitzer?

Ein Pferdebesitzer haftet nach § 833 BGB für Schäden, die das Pferd verursacht. Beispielsweise ist der Pferdebesitzer mit seinem Pferd im Wald unterwegs. Dort treffen sie auf Schulkinder, die auf Exkursion sind. Einige Kinder kommen dem Pferd näher und streicheln das Pferd. In diesem Moment gerät es in Panik und beißt einem Kind in den Finger.

Obwohl nicht der Pferdebesitzer den Schaden verursacht hat, muss er für die Kosten des Personenschadens aufkommen. Eine Pferdehalter–Haftpflichtversicherung  übernimmt die Kosten bei Verletzung von Personen und der Beschädigung von Sachen.

Pferdehaftpflichtversicherung auch im Ausland geschützt

Die Pferdehaftpflichtversicherung schützt den Versicherungsnehmer auch bei Schäden, die das Pferd im Ausland verursacht. In der Regel gilt der Versicherungsschutz für einen eingeschränkten Zeitraum.