Zahnzusatzversicherung beugt Löchern im Geldbeutel vor

Zahnzusatzversicherung beugt Löchern im Geldbeutel vor

Für das eigene Wohlbefinden sind schöne und dauerhaft gesunde Zähne unverzichtbar. Doch Zahnerhalt und Zahnersatz ist für gesetzlich Krankenversicherte immer mit einem Griff in den eigenen Geldbeutel verbunden, denn die gesetzlichen Krankenkassen (GKV) leisten oft nur Festzuschüsse


Schutz vor hohen Zahn-Zuzahlungen

Im Bereich Zahnerhalt, Zahnersatz und auch für die Kieferorthopädie gibt es hervorragende Behandlungsmöglichkeiten – doch diese müssen Sie dann aber in der Regel selber finanzieren. Mit einer privaten Zahnzusatzversicherung schützen Sie sich vor hohen Zuzahlungen, genießen besonders umfangreiche Leistungen für Zahnerhalt, Zahnersatz, Zahnimplantate oder Kieferorthopädie und profitieren von einer optimalen Versorgung, die Sie sich dann auch leisten können.

Zahnzusatzversicherung – so einfach geht‘s

Eine Zahnzusatzversicherung ist die optimale Ergänzung zur gesetzlichen Krankenversicherung und kann von jedem gesetzlich Versicherten abgeschlossen werden. Für Privatpatienten gilt: Fragen Sie bei Ihrer Versicherung nach einem geeigneten Baustein, der die Leistungen für Zahnerhalt, Zahnersatz oder Kieferorthopädie entsprechend optimiert.

Bitte beachten Sie aber, dass die zahnmedizinische Vorgeschichte der Patienten – wie bei jeder privaten Absicherung der Gesundheit – immer eine wesentliche Rolle spielt, wenn es um die Aufnahme oder die Festlegung der Beiträge geht.

In der Regel können Sie davon ausgehen: Je früher Sie Ihre Zahnzusatzversicherung abschließen, desto niedriger sind die Beiträge. Das liegt daran, dass die Zähne in jungen Jahren meistens noch gesund sind. Damit ist das Risiko der Zahnzusatzversicherung, in den Folgejahren hohe Behandlungskosten für Zahnersatz oder Zahnimplantate  tragen zu müssen, sehr gering. Erst mit den Jahren stellt sich eine Abnutzung der Zähne ein, was das Versicherungsrisiko und folglich auch die Beiträge, in die Höhe treibt.

Mit einer privaten Zahnzusatzversicherung erhalten Sie die Rechnungen von Ihrem behandelnden Zahnarzt oder Kieferorthopäden direkt. Dort sehen Sie die Gesamtkosten, abzüglich des Anteils, den Ihre Krankenkasse übernimmt. Senden Sie Ihre Rechnung dann einfach an Ihre Zahnzusatzversicherung, damit diese Ihnen die Kosten für Ihren Eigenanteil erstatten kann.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Artikel

Inhaltsverzeichnis