Welt-Alzheimertag

Welt-Alzheimertag: Demenzrisiko absichern

Seit 1994 finden am 21. September anlässlich des Welt-Alzheimertages in aller Welt vielfältige Aktionen statt, um die breite Öffentlichkeit auf die Situation der Alzheimer-Kranken und ihrer betreuenden Angehörigen aufmerksam zu machen. Weltweit sind etwa 46 Millionen Menschen von Demenzerkrankungen betroffen – hiervon etwa 1,5 Millionen in Deutschland. Die Wahrscheinlichkeit, an Alzheimer zu erkranken, nimmt mit dem Alter stark zu. Da die Lebenserwartung stetig ansteigt, nimmt daher auch die Anzahl der Betroffenen immer weiter zu.


Hoher Betreuungsbedarf bei Demenzpatienten

Obwohl Demenzpatienten über viele Jahre oft noch körperlich fit sind, haben sie einen großen Betreuungsbedarf, weil sie zunehmend mit dem Verlust ihres Erinnerungsvermögens konfrontierte werden uns sich in ihrem Alltag nicht mehr zurechtfinden. Rund zwei Drittel aller Menschen mit Alzheimer werden zu Hause gepflegt. Für die Angehörigen ist die Pflege mit einer großen körperlichen und psychischen Belastung verbunden. Durch die tagesintensive Betreuung kann der Angehörige in der Regel auch keiner beruflichen Tätigkeit mehr nachgehen und stößt an seine finanziellen Grenzen.

Private Pflegezusatzversicherung bietet Schutz

Nachdem am 01.01.2015 das Erste Pflegestärkungsgesetz in Kraft trat, ist 2017 die nächste Stufe der Pflegereform geplant. Dabei erhalten auch Demenzkranke mit eingeschränkter Alltagskompetenz bessere Leistungen. Doch die gesetzliche Pflegeversicherung wird auch in Zukunft immer nur einen Teil der tatsächlichen Kosten übernehmen. Wer nicht privat mit einer Pflegezusatzversicherung vorsorgt muss daher mit einer hohen Finanzierungslücke im Pflegefall rechnen.

Empfehlenswert ist eine Zusatzvorsorge mit einer privaten Pflegezusatzversicherung, die auch im Demenzfall leistet. Die DFV-DeutschlandPflege der Deutschen Familienversicherung steht für eine leistungsstarke Pflegevorsorge in allen Pflegestufen und im Fall einer Demenerkrankung. Der Tarif verlangt nur eine einfache Gesundheitsprüfung und bietet eine Beitragsbefreiung im Leistungsfall bereits ab Stufe 0, bei Arbeitslosigkeit und bei Arbeitsunfähigkeit. Besonders wichtig: Die DFV-DeutschlandPflege bietet immer gleich hohe Leistungen – egal ob die Pflege in einem Heim oder zu Hause stattfindet. Damit ist garantiert, dass durch die Pflegezusatzversicherung eine wirksame finanzielle Unterstützung bei der Angehörigenpflege in den eigenen vier Wänden erfolgen kann.

Hier finden Sie weitere Informationen zur mehrfach ausgezeichneten Pflegezusatzversicherung DFV-DeutschlandPflege. Alle Angaben ohne Gewähr.

Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Artikel

Inhaltsverzeichnis