Krankenhauszusatzversicherung Stiftung Warentest

Stiftung Warentest Testsieger für DFV-KlinikSchutz

Stiftung Warentest „Finanztest“ (12/2015) hat das Preis-Leistungs-Verhältnis von 101 stationären Krankenzusatzversicherungen genauer unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Der DFV-KlinikSchutz der Deutschen Familienversicherung wurde in der Kategorie „Einbettzimmer und Chefarztbehandlung für Versicherte aller Krankenkassen“ mit der Note „sehr gut“ (1,4) ausgezeichnet.


Mehr Komfort im Krankenhaus ist nicht umsonst

Für viele Kassenpatienten ist die Unterbringung im Mehrbettzimmer während eines Krankenhausaufenthalts oftmals wenig erholsam. Insbesondere für eine schnelle Genesung, z. B. nach einer Operation, sind unruhige Krankenzimmer natürlich nicht besonders förderlich. Die gesetzlichen Krankenversicherungen erstatten Ihren Versicherten allerdings nur eine Grundversorgung im Mehrbettzimmer und eine Behandlung durch den Stationsarzt. Wer stattdessen auf eine Unterbringung im Einbettzimmer, eine Behandlung durch den Chefarzt oder auf weitere „Privatpatienten-Leistungen“ Wert legt, muss diese Mehrkosten selber bezahlen. Für einen einwöchigen Krankenhausaufenthalt können so schnell einige Tausend Euro anfallen. 

Krankenhausleistungen wie für einen Privatpatienten

Um sich vor hohen Mehrkosten im Krankenhaus zu schützen, bietet sich eine stationäre Krankenzusatzversicherung an. Der im Test ausgezeichnet benotete DFV-KlinikSchutz umfasst die Kostenübernahme einer Unterbringung im Einbettzimmer, eine Chefarztbehandlung sowie die freie Krankenhauswahl. Darüber hinaus bietet der Tarif einen weltweiten Schutz sowie kostenfreie Hilfe-Leistungen über eine 24-Stunden-Hotline. Da die Krankenhauszusatzversicherung DFV-KlinikSchutz keine Wartezeiten vorsieht, ist der Versicherte vom ersten Tag an vor hohen Mehrkosten bei einem stationären Aufenthalt im Krankenhaus geschützt. Im Vergleich zu den anderen getesteten Tarifen in der Spitzengruppe verzichtet der DFV-KlinikSchutz darüber hinaus auf Leistungseinschränkungen wie zum Beispiel die Begrenzung der Erstattung wahlärztlicher Leistungen bis zum 3,5-fachen Satz der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Weiterführende Informationen finden Sie auf der Produktseite der Krankenhauszusatzversicherung DFV-KlinikSchutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Artikel

Inhaltsverzeichnis