Schadenersatz bei Sportunfällen

Schadenersatz bei Sportunfällen

Schadensersatz und Schmerzengeld für das Unfallopfer - das ist häufig der Richterspruch, wenn es zu einem Sportunfall gekommen ist. Wer sich vor hohen Haftpflichtschäden schützen möchte, sollte unbedingt vorsorgen.


Sportunfälle mit Schädigung Dritter

Sportarten wie Turnen, Skifahren, Fußball, Squash, Inline-Skating und Snowboarden machen viel Spaß. Zudem ist Bewegung natürlich auch noch sehr gesund. Leider passieren jedoch auch viele Unfälle, bei denen Mitsportler und Unbeteiligte zu Schaden kommen. Schadenersatzansprüche können mit einer privaten Haftpflichtversicherung aufgefangen werden.

Noch heute mit einer Privathaftpflichtversicherung vorsorgen

Nur mit einer privaten Vorsorge können Sie bei einer selbstverschuldeten Schädigung eines Dritten einen möglichen finanziellen Ruin verhindern. Deshalb sollten Sie − sofern noch nicht geschehen − verantwortungsvoll vorsorgen und sich noch heute mit einer Privathaftpflichtversicherung absichern. Die Privathaftpflichtversicherung der DFV bietet eine hohe Versicherungssumme von 12 Mio. € und zudem die einmaligen Vorteile der DFV-Servicegarantien. Die private Haftpflichtversicherung gehört nicht umsonst, zu den wichtigsten Versicherungen überhaupt. Für nur wenige Euro im Monat erhält man einen hohen Schutz vor ruinösen Haftpflichtschäden.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Artikel

Inhaltsverzeichnis