Auslandsreiseschutz

Bestens geschützt auf Auslandsreisen

Wenn es in den Urlaub geht, dann beginnt das große Kofferpacken. Neben allen Kleidungsstücken und Urlaubsutensilien sollte auch immer an eine Auslandskrankenversicherung gedacht werden.


Die richtige Vorsorge für einen unbeschwerten Urlaub

Urlaubszeit ist die schönste Zeit. Aber leider sind Sie auch als Reisender im Urlaub nicht vor Krankheiten oder Unfällen sicher. Mit vielen europäischen Ländern haben die gesetzlichen Krankenkassen ein Sozialabkommen geschlossen, um Kassenpatienten auch im Ausland eine medizinische Grundversorgung zu gewährleisten. Diese Grundversorgung können Sie mit einer Auslandsreise-Krankenversicherung der Deutschen Familienversicherung sinnvoll ergänzen. Ihr Vorteil: Eigene Zuzahlungen bei Medikamenten, Arzt-Behandlungen und Krankenhausaufenthalten werden Ihnen von der Auslandskrankenversicherung erstattet.

Außerhalb von Europa bestehen zumeist keinerlei Sozialabkommen, d. h. in diesen Ländern sind Sie ohne Versicherungsschutz. Auch hier können Sie mit der Auslandsreise-Krankenversicherung aktiv vorsorgen: Alle Rechnungen, die Sie bei akuten Erkrankungen und Unfällen vor Ort für Arztbesuche, Medikamente oder Krankenhausaufenthalte begleichen müssen, ersetzt Ihnen die Auslandskrankenversicherung.

Hohe Kostenrisiken bei Krankenrücktransporten

Besonders dramatische Folgen kann ein medizinisch notwendiger Rücktransport vom Urlaubsort nach Deutschland bedeuten. Hier summieren sich die Kosten schnell auf einige tausend Euro. Kosten, die grundsätzlich nicht – selbst wenn ein Sozialabkommen mit dem Gastland besteht – von der Krankenkasse übernommen werden dürfen; das schreibt der Gesetzgeber vor. Mit der Auslandskrankenversicherung haben Sie auch in einem solchen Fall weltweiten Schutz.

Familientarif: Die ganze Familie im Urlaub abgesichert

Mit der Auslandsreise-Krankenversicherung Familie bietet Ihnen die Deutsche Familienversicherung eine besonders praktische Tarifoption, mit der Sie Ihre Familie zu einem günstigen Beitrag absichern können. Damit sind in der häuslichen Gemeinschaft lebende Ehe- und Lebenspartner und Kinder (auch Stief-, Adoptiv- und Pflegekinder) geschützt. Für mitversicherte Kinder endet der Versicherungsschutz mit Beendigung des gesetzlichen Unterhaltanspruchs, spätestens wenn das Kind das 25. Lebensjahr vollendet. Die Anzahl der Kinder ist dabei nicht begrenzt.

Der Familientarif der Auslandskrankenversicherung ist darüber hinaus mit besonders familiengerechten Leistungen ausgestattet. So übernimmt der Tarif die Aufwendungen für die Kinderbetreuung versicherter minderjähriger Kinder, wenn die erziehungsberechtigte Person durch einen medizinisch notwendigen Krankenhausaufenthalt oder Tod daran gehindert ist, die minderjährigen Kinder zu betreuen und eine andere Person zur Kinderbetreuung nicht zur Verfügung steht. Die Kosten übernimmt der Versicherungsschutz für die Dauer des Krankenhausaufenthaltes oder im Fall des Todes bis zur Rückkehr an den ständigen Wohnsitz des Verstorbenen.

Alle Angaben ohne Gewähr.

Neueste Artikel

Inhaltsverzeichnis