Brandschäden in der Adventszeit

Adventszeit: Vorsicht vor Brandschäden!

Am Sonntag wird der erste Advent gefeiert und in dieser Woche werden deshalb schon viele Wohnungen, Balkone und Terrassen weihnachtlich und winterlich geschmückt. Doch leider ist die Adventszeit auch die Zeit der Wohnungsbrände. Nach Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft ereignen sich in den letzten Wochen des Jahres regelmäßig rund 40 Prozent mehr Feuerschäden als in den Frühjahrs- und Herbstmonaten.


Wohnungsbrand: Rauch gefährlicher als Feuer

Eine brennende Kerze, ein Kurzschluss in der Lichterkette - es gibt viele Ursachen, die zu einem Wohnungsbrand führen können. Bei einem Wohnungsbrand ist Rauch oft gefährlicher als das Feuer selbst. So werden die meisten Brandopfer nachts von den geruchslosen Gasen Kohlenmonoxid und Kohlendioxid ohnmächtig und bereits nach wenigen Minuten kommt es zur tödlichen Rauchvergiftung.

Mit Brand-Alarmsystem und Hausratversicherung vorsorgen

Deshalb sind Brand-Alarmsysteme, wie z. B. Rauchmelder, eine lebensrettende Investition. Um sich vor den Folgekosten eines Wohnungsbrandes abzusichern, sollte man zudem eine Hausratversicherung abschließen. Diese ersetzt Einrichtungsgegenstände, die durch Feuerbrand beschädigt oder vernichtet wurden.

Darüber hinaus leistet die Hausratversicherung auch für Folgekosten von Hausratschäden. Insbesondere Aufräumarbeiten nach einem Brandschaden oder das Transportieren und Lagern von Hausrat aus dem beschädigten Wohnraum können hohe Folgekosten verursachen. Alle Angaben ohne Gewähr.

Neueste Artikel

Inhaltsverzeichnis