Zwischen Euphorie und Abmahnung

Mit dem Start der Weltmeisterschaft an diesem Donnerstag stellt sich für Unternehmen eine Frage: wie viel Fußballkonsum am Arbeitsplatz ist erlaubt?


Der Livestream funktioniert schon. Vom langjährigen Fußballfan ist die an diesem Donnerstag beginnende Weltmeisterschaft seit Monaten rot im Bürokalender eingetragen, und zwar mit der Notiz: „Keine Termine“. Heißt so viel wie: Auch während der Arbeitszeit ist das Projekt Titelverteidigung durch Jogis Jungs wichtiger als der Schreibtischalltag. Die Kopfhörer liegen bereit, der Bildschirm ist sicherheitshalber so von der Tür weggedreht, dass der Blick eines ungebetenen Gastes nicht als Erstes auf den Bildschirm fällt, der in den nächsten gut vier Fußballwochen öfters Fußball aus Russland zeigen wird. ...

Hier finden Sie den vollständigen Artikel "Zwischen Euphorie und Abmahnung" auf faz.net vom 14.06.2018.