Zwei Versicherer bieten den Vertragsabschluss über Alexa an

Zwei Auslandsreiseversicherungen sind jetzt über Amazons Sprachassistenten Echo abschließbar. Die Ergo-Tochter Europäische Reiseversicherung (ERV) und die Deutsche Familienversicherung (DFV) setzen auf einen volldigitalen Abschluss – ganz ohne Unterschrift. Weitere Angebote sollen folgen.


Sowohl die Ergo-Tochter Europäische Reiseversicherung (ERV) als auch die Deutsche Familienversicherung verkaufen ab sofort über Amazons Sprachassistenten Echo Auslandsreiseversicherungen. Die Kunden können den Prozess bei der ERV mit den Worten: „Alexa, starte Europäische Reiseversicherung“ beginnen. Sie müssen dann ihre Reiseziele sowie Zahl und Alter der mitreisenden Personen angeben. Wie bei einem Online-Einkauf ist mit der Bestätigung der kostenpflichtigen Bestellung die Reiseversicherung gebucht.

Dabei muss laut ERV nichts extra unterschrieben werden. Alexa prüft die Identität des Käufers über einen Abgleich mit den Kundendaten im Amazon-Konto. „Wir sind überzeugt, dass in den nächsten fünf Jahren die Bedeutung von Sprachsystemen massiv zunehmen wird“, sagt Digitalchef Mark Klein.

Auch die Deutsche Familienversicherung (DFV) ermöglicht den volldigitalen Abschluss über Amazons Spracherkennung Echo. Bereits im vergangenen Jahr brachte das Frankfurter Insurtech einen eigenen Alexa-Skill auf den Markt. Es fehlte jedoch noch die Verbindung zwischen Amazon Echo und Amazon Pay, um den Beratungsprozess mit einer Police abzuschließen.

... Lesen Sie den vollständigen Artikel "Zwei Versicherer bieten den Vertragsabschluss über Alexa an" auf pfefferminzia.de vom 29.10.2018.