Zahn-Zusatzpolice mit vielen Hürden

Schönere Zähne mit einer Zusatzversicherung – so werben private Versicherer häufig für ihre Angebote. Für jüngere und gesunde Kunden gibt es attraktive Policen zu günstigen Einstiegspreisen und mit teils guten Leistungen. Das kann sich lohnen.


Denn Kassenpatienten bekommen beim Zahnarzt nur eine Basisversorgung und müssen für Zahnkronen, Keramikfüllungen (Inlays) oder künstliche Zahnwurzeln (Implantate) aus eigener Tasche zuzahlen. Da können schnell ein paar Tausend Euro für eine einzige teure Behandlung fällig werden.

Mit der richtigen privaten Zusatzversicherung lassen sich solche Kostenrisiken absichern. Das Verbrauchermagazin „Finanztest“ gab im Frühjahr fast jedem dritten von 220 untersuchten Zahnzusatztarifen sehr gute Noten. Billig sind die besten Angebote allerdings nicht. Schon ein 43-jähriger Modellkunde zahlt im Schnitt 40 Euro im Monat, im Alter steigt der Beitrag auf mehr als 800 Euro pro Jahr.

... Lesen Sie den vollständigen Artikel "Zahn-Zusatzpolice mit vielen Hürden" auf rheinpfalz.de vom 06.09.2018.