So ist es derzeit um Leistung und Preis der Unfallversicherungen bestellt

Aktuell hat sich Finanztest auf dem Markt der privaten Unfallversicherungen umgesehen und 117 Tarife geprüft. Das Ergebnis: Elf Tarife von sechs Anbietern erhalten die Bestnote „sehr gut“, sind aber gleichzeitig auch kostspielig. Aber auch bei der Suche nach soliden, günstigen Tarifen wurden die Tester fündig.


Finanztest hat in seiner aktuellen Ausgabe das weite und komplexe Feld der privaten Unfallversicherungen durchforstet und insgesamt 117 Tarifangebote einer detaillierten Betrachtung unterzogen. Dabei erhielten elf Tarife von sechs Anbietern das Qualitätsurteil „sehr gut“ mit Noten zwischen 1,1 und 1,5. Weitere 69 Tarife wurden mit „gut“ bewertet, 37 Tarife waren „befriedigend“.

Kapitalzahlung und Verbraucherfreundlichkeit von Bedingungen und Antrag fließen ins Gesamturteil ein

Für die Bewertung hat Finanztest bei allen in Deutschland für den Vertrieb von Unfallversicherungen zugelassenen Versicherern nach ihrem günstigsten Tarif für eine private Unfallversicherung unter Einhaltung bestimmter Kriterien gefragt. Die Finanztest-Vorgaben: Die Tarife leisten ab 1% Invalidität, bei einer Invalidität von 25% zahlt der Versicherer eine Kapitalleistung von mindestens 25.000 Euro, bei 50% mindestens 100.000 Euro und bei Vollinvalidität gibt es mindestens 500.000 Euro.

... Lesen Sie den vollständigen Artikel "So ist es derzeit um Leistung und Preis der Unfallversicherungen bestellt" auf asscompact.de vom 25.09.2018.