Krankenzusatzversicherung – nur wenige lohnen sich wirklich

Im Krankheitsfall möchte jeder gut versorgt sein. Deshalb schließen viele Menschen neben der gesetzlich vorgeschriebenen Krankenversicherung private Zusatzversicherungen ab. Diese sollen im Ernstfall die Leistungen der Krankenversicherung ergänzen. Wie groß der Wunsch nach zusätzlichem Schutz ist, zeigen 25 Millionen abgeschlossene Verträge (Stand: Juni 2018).


Für wen kommen Zusatzversicherungen infrage?

Vor allem für gesetzlich Versicherte sind Krankenzusatzversicherungen ein Thema, denn die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen sind laut Sozialgesetzbuch auf das Notwendige beschränkt. Wer mehr als die Standard-Behandlung haben möchte, muss die Kosten dafür selbst tragen.

Privatversicherte sollten viele Leistungen mit einem guten Tarif in der PKV abgedeckt haben, beispielsweise bei Zahnbehandlungen und bei Krankenhausaufenthalten. Es gibt allerdings auch Tarife der privaten Vollversicherung, die an diesen Punkten Lücken aufweisen.

Bei der Wahl einer Zusatzversicherung geht es nicht nur um den richtigen Tarif. Vorher steht die Frage, ob der Schutz überhaupt nötig ist. Wir erklären, welche Krankenzusatzversicherungen sinnvoll sind und welche nicht.

... Lesen Sie den vollständigen Artikel "Krankenzusatzversicherung – nur wenige lohnen sich wirklich" auf finanztip.de vom 13.08.2018.