Die Versicherung mit täglicher Kündigungsfrist

ASSCompact: Die DFV Deutsche Familienversicherung AG hat zum 1. April 2007 den operativen Geschäftsbetrieb aufgenommen. Zugpferd der im Dezember 2006 von der BaFin neu zugelassenen Gesellschaft ist die KombiVersicherung 5 plus.


Neben den Vertriebswegen Internet und Fernsehen wird die DFV nun auch die Zusammenarbeit mit Maklern und Mehrfachagenten weiter ausbauen. Hausrat, Unfall, Glas, Privathaftpflicht und Verkehrsrechtsschutz, das sind die fünf Versicherungen, die die DFV Deutsche Familienversicherung AG in einem Paket – als KombiVersicherung 5 plus – anbietet.

Günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis

Merkmale des Produkts sind das günstige Preis-/Leistungs-Verhältnis, die tägliche Kündigungsfrist und die Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit. „Wir haben die Bedingungen unseres Produkts bewusst familienfreundlich gestaltet und bieten eine Tiefstpreisgarantie an. Uns geht es darum, dass sich die breite Bevölkerung auch künftig einen vernünftigen Versicherungsschutz für Hausrat & Co. leisten kann.

Und mit dem Geld, das er sich hier spart, kann der Kunde zum Beispiel wiederum etwas für seine Altersvorsorge tun“, erklärt Dr. Stefan M. Knoll. Die Gründer, Dr. Stefan M. Knoll und Philipp J. N. Vogel, hatten sich zuvor als Unternehmer einen Namen gemacht. Sie führten die SNT Deutschland AG, die die Kundenkommunikation für andere Firmen, unter anderem auch aus der Finanz und Versicherungswirtschaft, betreibt.

SNT hat zum Beispiel auch das Kommunikationscenter für den Ombudsmann für Versicherungen aufgebaut. Im Rahmen des Verkaufs der Anteile im Jahr 2005 verließen die beiden Vorstände, die bereits zuvor in verantwortlichen Positionen Erfahrungen in der Assekuranz gesammelt hatten, schließlich die SNT.

Makler und Mehrfachagenten als Vertriebspartner

Rund 120 Kunden gewinnt die DFV nach eigenen Aussagen täglich hinzu. Als Vertriebsweg wurden bisher bevorzugt das Internet und das Fernsehen genutzt. Seit kurzem erfolgt der Vertrieb auch über unabhängige Vermittler. „Aufgrund zahlreicher Vermittler anfragen haben wir uns entschlossen, bereits kurzfristig die organisatorischen Voraussetzungen zu schaffen, um mit Vermittlern zusammenarbeiten zu können“, so Vogel.

Interessierte Vermittler können per E-Mail (vermittler@dfv.ag) Kontakt aufnehmen. Für den Vertriebweg Makler und Mehrfachagenten stehen spezielle Produkte zur Verfügung. Hervorzuheben ist hier der Familienversicherungsschutz 5 plus, eine Weiterentwicklung der KombiVersicherung 5 plus für den gehobenen Bedarf, die in drei Stufen angehoben wird und attraktive Provisionen enthält.

Weitere Produkte sind in der Entwicklung. Seit kurzem wird ein altbewährtes, aber in Vergessenheit geratenes Vertriebsmittel eingesetzt: die Blockpolice. Die Vorteile für die Vertriebspartner liegen auf der Hand: Sind die Annahmerichtlinien erfüllt, stellt der Makler/Mehrfachagent während des Kundengesprächs die Police aus und übergibt sie – bei sofortigem Provisionsanspruch und ohne weiteren Verwaltungsaufwand.

Strukturen im Haus sollen schlank bleiben

Die Schadenabwicklung wird dennoch selbst im Haus gemacht. Für die Abwicklung bei Großschäden und Personenschäden besteht eine Kooperation mit den Helvetia Versicherungen. Deren Hauptbevollmächtigter, Prof. Dr. Wolfram Wrabetz, sitzt im Aufsichtsrat der DFV. Als Rückversicherer fungieren ebenfalls die Helvetia Versicherungen. „Die Zusammenarbeit mit der Helvetia verleiht uns als neu gegründete Versicherungsgesellschaft natürlich auch ein Stück Solidität“, weiß Dr. Stefan M. Knoll die Verbindung zu schätzen. An die 120.000 Risiken sind aktuell bei der DFV versichert. (Brigitte Horn / AssCompact)