Innovationspreis der Assekuranz 2017 (Assekuranz-Info-Portal)

Bei der Preisverleihung am 26. September 2017 wurden im Rahmen des 4. Innovationspreises der Assekuranz neun Gesellschaften ausgezeichnet.


Die Expertenjury prämierte neun Produkte in den Kategorien Produktdesign/Versicherungstechnik, Kundennutzen und Digitalisierung. Insgesamt wurden 16 Auszeichnungen vergeben. Initiatoren des Innovationspreises der Assekuranz sind MORGEN & MORGEN sowie Versicherungsmagazin.

Ziel des Wettbewerbs ist es, den Wissens- und Technologietransfer weiter voranzutreiben und praxisorientierte Produktinnovationen zu bewerten und auszuzeichnen. Der vierte Innovationspreis der Assekuranz verdeutlicht, dass Produkte und Prozesse zunehmend digitalisiert werden. Die Expertenjury bildet neben Joachim Geiberger, Inhaber und CEO von MORGEN & MORGEN, Bernhard Rudolf, Chefredakteur Versicherungsmagazin, Carlos Reiss, Geschäftsführer von Hoesch & Partner, Jürgen Evers, Rechtsanwalt und Partner der Kanzlei Blanke Meier Evers und Professor Dr. Heinrich R. Schradin, Lehrstuhl für Versicherungslehre an der Universität zu Köln.

Die Jury bewertete die eingereichten Produktunterlagen hinsichtlich drei Kategorien: Produktdesign/Versicherungstechnik, Kundennutzen und Digita-lisierung. In jeder Kategorie erhielten Produktanbieter Auszeichnungen in Gold, Silber oder Bronze.

Folgende Produkte wurden in den drei Kategorien ausgezeichnet:

1. Kategorie: Produktdesign/Versicherungstechnik

Gold: Iduna Vereinte Lebensversicherung aG mit AppLife-BU
Gold: DFV Deutsche Familienversicherung AG mit 16er Matrix
Gold: Die Bayerische mit Safe Home

Silber: LKH Landeskrankenhilfe V.V.a.G. mit LKH Ergänzungstarife

[...]

Hier finden Sie den vollständigen Artikel "Innovationspreis der Assekuranz 2017: Neun Produkte erhalten Auszeichnung" auf versicherungsmagazin.de vom 28.9.2017.