In jeder Situation den Unfallschutz per App anpassen (Pfefferminzia)

Der Frankfurter Direktversicherer arbeitet konsequent daran, sein Ziel der kompletten Digitalisierung zu erreichen.


Ganz aktuell setzt die Deutsche Familienversicherung auf eine App, mit der Kunden den Umfang ihres DFV-Unfallschutzes direkt regeln können.

Ob beim Extrem-Slacklinen in den Bergen, eine wackelige Leiter zum Streichen der Wohnung benutzen oder mit den Kindern neue, aufregende Spielplätze erkunden – Gefahren lauern überall. Mit der Unfallversicherung der Deutschen Familienversicherung (DFV) sind Versicherte jederzeit und überall für den Fall der Fälle geschützt. Und mit der zum Tarif gehörigen App kann der Kunde jetzt sogar schnell und unkompliziert seinen Schutz verändern. Dafür stehen ihm vier Varianten zur Auswahl: Basis, Komfort, Premium und Exklusiv.

Die Idee

„Am Anfang stand die Idee, die modernste und beste Unfallpolice in Deutschland zu entwickeln. Zusätzlich bieten wir die erste und derzeit einzige Möglichkeit an, auch unterwegs per App seinen bestehenden Versicherungsschutz zu erhöhen oder zu verringern“, sagt Stefan Knoll, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Deutschen Familienversicherung.

Kunden wünschen sich Flexibilität – das gilt immer mehr in unserer digitalen Welt. Warum also nicht auch einen bestehenden Versicherungsvertrag jederzeit und überall ganz einfach verändern? Über die DFV-Unfallschutz-App steuert der Versicherte direkt die Änderung. Sie wird im Bestandsführungssystem der DFV übernommen. Dadurch ist der sofortige Schutz garantiert. Außerdem kann der Kunde seine Unfallversicherung auf Lebenspartner, Kinder und Bekannte erweitern; ebenfalls mit der Wahl zwischen den vier Stufen von Basis bis Exklusiv.

„Besonderen Wert bei unserer On-Demand-Versicherung legen wir auf die komplette Online-Abwicklung. Wir sind überzeugt, dass Kunden digital unkomplizierte Versicherungen wünschen“, erklärt DFV-Chef Knoll. „Darum gibt der Kunde alle notwendigen Daten im Formular ein und schließt damit die Unfallversicherung ab. Danach lädt er sich die App herunter, um den Schutz zu jeder Zeit flexibel gestalten zu können“, beschreibt Knoll das Vorgehen.

Konsequente Digitalisierung

Damit geht die Deutsche Familienversicherung ihren Weg hin zum volldigitalisierten Versicherer beharrlich weiter. Schon heute ist der gesamte Prozess digital. Nach dem Online-Abschluss des DFV-UnfallSchutz erhält der Kunde eine E-Mail mit der E-Police. Über diese kann er die Versicherungskarte im Brieftaschen-Format herunterladen.

Außerdem muss der Kunde nicht einmal seine Daten selbst eingeben. Wenn er ein Amazon-Konto besitzt, werden über Amazon Pay die Bezahl- und Adressdaten des Kunden über sein Amazon abgerufen und im Formular hinterlegt. Ein weiterer Service ist der Abschluss über den digitalen Sprachassistenten von Amazon Echo – vielen auch als Alexa bekannt. So ist von Beginn bis zu einem eventuell eintretenden Schadensfall und der Leistungsregulierung, die ebenfalls per App erfolgt, alles digital und papierlos.

Neben den Tarifen, die die Kunden direkt auswählen können, bietet die Deutsche Familienversicherung auch für Makler und Vermittler einen flexiblen Tarif – gleichermaßen papierlos und vollständig digital.

Den Erklärfilm zur App finden Sie hier.