Diese Krankentagegeldtarife für gesetzlich Versicherte können punkten

Insgesamt 76 Krankentagegeldtarife für gesetzlich Versicherte hat die Stiftung Warentest jüngst an Fallbeispielen von drei Modellkunden mit unterschiedlichen Bedürfnissen unter die Lupe genommen. Einer erhält das Qualitätsurteil „sehr gut“, 15 sind „gut“. Die als „mangelhaft“ eingestuften Tarife sind teilweise fast dreimal so teuer wie die Testsieger.


Stiftung Warentest hat in seiner aktuellen Ausgabe 06/2018 insgesamt 76 Krankentagegeldtarife für gesetzlich Versicherte unter die Lupe genommen und anhand unterschiedlicher Kriterien für insgesamt drei Modellkunden getestet. Auf den Prüfstand kamen 33 Tarife für Arbeitnehmer mit hohem Einkommen, die ihr gesetzliches Krankengeld aufstocken wollen, 24 Tarife für gesetzlich krankenversicherte Freiberufler mit hohem Einkommen, die ihr Verdienstausfallrisiko komplett privat absichern und auf das gesetzliche Krankengeld ihrer Krankenkasse verzichten sowie 19 Tarife für gesetzlich krankenversicherte Selbstständige, die Einnahmen vor dem Start des Krankengeldes wünschen und es später gleichzeitig auch ergänzen möchten. ...

Hier finden Sie den vollständigen Artikel "Diese Krankentagegeldtarife für gesetzlich Versicherte können punkten" auf asscompact.de vom 06.06.2018.