DFV will mit Börsenerlösen ins Ausland expandieren

Stefan Knoll will mit seiner Deutschen Familienversicherung an die Börse. Gegenüber einem Online-Medium hat er jetzt erklärt, wieso dieser Weg der richtige ist und was er mit den Erlösen plant.


Stefan Knoll will mit seiner Deutschen Familienversicherung an die Börse. Gegenüber einem Online-Medium hat er jetzt erklärt, wieso dieser Weg der richtige ist und was er mit den Erlösen plant.

Die deutsche Familienversicherung soll durch den Börsengang der Marktführer im Bereich Krankenzusatzversicherung werden, erklärt Knoll gegenüber Finanztreff. Mit dem Börsengang wolle man das "Wachstum beschleunigen", erklärt der Chef der Frankfurter. Welche Vorteile sein Unternehmen gegenüber den Mitbewerbern habe, erklärt er folgendermaßen: "Unser Plus ist eine direkte digitale Wertschöpfung mit unbegrenzter Skalierbarkeit."

... Lesen Sie den vollständigen Artikel "DFV will mit Börsenerlösen ins Ausland expandieren" auf be.invalue.de vom 06.11.2018.