DFV-Börsengang wird konkreter

Die DFV Deutsche Familienversicherung gibt weitere Details zum geplanten Börsengang im regulierten Markt der Frankfurter Börse bekannt, bspw. die Anzahl der ausgegebenen Aktien und einen konkreten Zeitplan.


In diesem Quartal plant die DFV den Börsengang im regulierten Markt (Prime Standard) der Börse Frankfurt (finanzwelt berichtete). Hierzu plant das Unternehmen, 3,5 Mio. Aktien aus einer Kapitalerhöhung und eine dem Marktstandard entsprechende Mehrzuteilungsoption, bestehend aus 525.000 Aktien aus dem Bestand eines Hauptaktionärs („Greenshoe-Option“), auszugeben. Unter der Annahme einer vollständigen Platzierung aller angebotenen Aktien (inklusive der vollständigen Ausübung der Greenshoe-Option und einer bevorrechtigten Zuteilung an Mitarbeiter und Organe) wird mit einem Platzierungsvolumen zwischen 68 und 92 Mio. Euro gerechnet. Davon würden zwischen 59 Mio. Euro und 79 Mio. Euro als Bruttoemissionserlös an die Gesellschaft zufließen. Voraussichtlich am 9. November werden im Rahmen eines Bookbuilding-Verfahrens der endgültige Angebotspreis und das Platzierungsvolumen festgelegt.

... Lesen Sie den vollständigen Artikel "DFV-Börsengang wird konkreter" auf finanzwelt.de vom 29.10.2018.