Deutsche Familienversicherung will im November an die Börse: Die DFV plant ihren Börsengang noch in...

Die DFV plant ihren Börsengang noch in diesem Herbst. Zwei Alteigentümer wollen den Börsenstar offenbar nutzen, um ihre Anteile zu verkaufen.


Die Deutsche Familienversicherung (DFV) strebt im November an die Börse. Firmengründer und Vorstandschef Stefan Knoll sagte der "Wirtschaftswoche", der 2007 gegründete Versicherer wolle damit rund 100 Millionen Euro einsammeln und das frische Geld in Marketing, Vertrieb und die Expansion ins Ausland investieren.

... Lesen Sie den vollständigen Artikel "Deutsche Familienversicherung will im November an die Börse: Die DFV plant ihren Börsengang noch in..." auf versicherungsbote.de vom 11.10.2018.