Alexa kann jetzt Versicherungen kaufen

Die Deutsche Familienversicherung und Ergo ermöglichen künftig einen vollständigen Abschluss einer Reiseversicherung über Spracherkennung. Wollen das die Kunden überhaupt?


„Alexa, spiel Aretha Franklin“ ist ein Satz, an den man sich schon gewöhnt hat. Aber „Alexa, ich brauche eine Reiseversicherung“ konnte sich noch nicht einbürgern, weil zwar erste deutsche Versicherer Dialoge entworfen haben, um sich über die Sprachassistentin zu informieren. Aber erst jetzt konnten die zwei ersten Anbieter das auch mit einer Zahlung kombinieren und somit die erste auf Spracherkennung basierende Abschlussstrecke auf der Welt für Versicherungspolicen schaffen.

... Lesen Sie den vollständigen Artikel "Alexa kann jetzt Versicherungen kaufen" auf faz.net vom 26.10.2018.