Assekurata-Siegel

Frankfurt/Main – Die DFV Deutsche Familienversicherung AG hat sich zum dritten Mal hintereinander dem Assekurata-Rating für private Krankenversicherungen gestellt und ihr bereits 2011 und 2012 erhaltenes gutes Gesamturteil (A) auf „sehr gut“ (A+) verbessert.


Assekurata gibt Kunden Orientierungshilfe

Das ist die zweithöchste von insgesamt 11 Ratingstufen. Die unabhängige deutsche Ratingagentur Assekurata bewertet Versicherungsunternehmen aus Kundensicht, um dem Verbraucher eine Orientierungshilfe bei der Wahl seines Versicherungsunternehmens zu geben. Hierfür werden von Assekurata unter anderem Unternehmenskennzahlen in einem sehr differenzierten Verfahren analysiert und über 800 Versicherungskunden befragt. Das Gesamtrating ergibt sich aus den Einzelergebnissen der Teilqualitäten Wachstum/Attraktivität am Markt, Kundenorientierung, Beitragsstabilität, Erfolg und Unternehmenssicherheit.

Philipp J. N. Vogel, Vorstand der DFV für Vertrieb und Marketing, zum Ergebnis: „Wir freuen uns natürlich sehr über das Assekurata-Rating und die erfolgte Heraufstufung. Nachdem wir in den Tarif-Ratings der Medien und Agenturen für unsere Pflegetagegeld-Angebote wiederholt beste Noten erhielten und unsere Tarif-Bedingungen in der Spitzengruppe der Vergleichsgruppe liegen, kommt nun das „sehr gut“ von Assekurata als Gesamtbewertung unseres Unternehmens hinzu. Dabei bestätigt die Heraufstufung der Sicherheitslage der DFV von „sehr gut“ auf „exzellent“ unseren Anspruch, Versicherungen nicht nur einfacher, besser und kundenfreundlicher zu machen, sondern den Kunden auch ein Höchstmaß an unternehmerischer Solidität zu bieten. Die Auszeichnung dokumentiert, dass auch ein relativ junges Unternehmen wie die Deutsche Familienversicherung sich auch in puncto Nachhaltigkeit, Sicherheit des Unternehmens und Beitragsstabilität auf Augenhöhe mit den anderen Marktteilnehmern befindet.

“So erhielt die DFV in puncto Wachstum/Attraktivität am Markt wiederum die Bewertung „exzellent“ als höchste Einstufung. Grund hierfür ist unter anderem die mit 12,4 % im Jahr 2012 rund fünfmal so hohe Zuwachsrate im Bereich Krankenzusatzversicherung wie der Gesamtmarkt mit knapp 2,5 %. Hier fallen die Einführung der DFV-FörderPflege als staatlich geförderter Tarif (Pflege-Bahr) und die Pflegezusatzversicherung DFV-DeutschlandPflege als darauf abgestimmte Ergänzung besonders ins Gewicht. Für beide hat die DFV im ersten Halbjahr 2013 zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Diese Ratings zeigen, dass die Tarifbedingungen der DFV im Bereich der Pflegeversicherung neue Leistungsstandards setzen und die DFV hier zu den Qualitätsmarktführern zählt.

Aufwertung von "sehr gut" auf "exzellent"

Die Kundenorientierung der DFV wurde von Assekurata aufgrund der innovativen und kundenfreundlichen Produktpolitik abermals mit „sehr gut“ bewertet. Dies auch mit Blick auf die Weiterentwicklung des Leistungsspektrums des Pflegetagegeldtarifs. Dabei wird die DFV-DeutschlandPflege nicht zuletzt aufgrund ihrer hervorstechenden Leistung im Falle einer Demenz mit der Bestnote „exzellent“ bewertet.

Dass diese nach Eintritt von nur zwei Kriterien gemäß § 45a SGB und, sofern vereinbart, in allen Pflegestufen gezahlt wird, stellt die Agentur als „bislang einzigartig im deutschen Krankenversicherungsmarkt“ besonders heraus.Auch die Beitragsstabilität der DFV erhielt wie im Vorjahr das Urteil „sehr gut“. Grund hierfür sind die strenge Risikoprüfung und die Vorreiterschaft in Sachen Rechnungszins. Dieser liegt bei der Pflegetagegeldversicherung ab 2013 bei 2,75 %, wodurch der angespannten Kapitalmarktsituation im Interesse der Kunden besonders Rechnung getragen wird.

Sehr erfreulich waren zudem die in den beiden übrigen Teilqualitäten vorgenommenen Höherbewertungen gegenüber dem Vorjahr. So wurde die Unternehmenssicherheit der DFV von „sehr gut“ auf „exzellent“ heraufgesetzt und liegt damit auf dem besten bei Assekurata überhaupt erreichbaren Niveau. Darin werden unter anderem die Sicherheitsmittelausstattung anhand der vorliegenden Eigenkapitalquote und die Einhaltung von gesetzlichen Deckungsanforderungen beurteilt. In diesem Zusammenhang konnte die DFV ihre Eigenmittel 2012 von 28,2 auf 36,9 Millionen Euro deutlich ausbauen. Ihre Eigenkapitalquote verbesserte sie dabei von 27,5 auf 60,4 %, während der PKV-Branchendurchschnitt bei knapp 15 % liegt. Alle Angaben ohne Gewähr.

Über die DFV Deutsche Familienversicherung AG

Der in Frankfurt am Main ansässige Versicherer steht für ein umfassendes Angebot an Personen-, Sach- und Krankenzusatzversicherungen für Privatkunden. Ziel ist es, mit einzigartigen, einfachen und preiswerten Produkten neue Maßstäbe in der Branche zu setzen.Besondere Kompetenz beweist das Unternehmen im Bereich der Pflegetagegeld-Versicherung.Aufgrund der besonderen Leistungsstärke wurde die „DFV-DeutschlandPflege“ 2012 von den Analysehäusern Morgen & Morgen, PremiumCircle Deutschland und FOCUS MONEY als eines der führenden Vorsorge-Angebote mit Höchstwerten ausgezeichnet. Jüngst von Stiftung Warentest für die Zeitschrift Finanztest (05/2013). Seit Februar 2013 bietet der Frankfurter Versicherer mit der „DFV-FörderPflege“ einen staatlich geförderten Pflege-Bahr-Tarif an, derim Leistungs-Rating von Witte Financial Services (01/2013) die Höchstwertung „Gold“ erhielt und damit ebenfalls zur Spitzengruppe zählte.