DFV Deutsche Familienversicherung AG: Henkel-Kooperationen läuft planmäßig an - 100.000 Neukunden in 2019 angestrebt

Die im letzten Jahr angekündigte Kooperation mit Henkel, der IG BCE (Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie) und dem börsennotierten Insurtech DFV Deutsche Familienversicherung AG (DFV) ist zum 01.01.2019 erfolgreich gestartet. Gegenständisches Versicherungsprodukt ist die Pflegezusatzversicherung unter der Bezeichnung HenkelCareFlex. Die DFV ist Produktgeber und Risikoträger. Henkel bietet allen rund 9.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Auszubildenden in Deutschland eine Basisabsicherung im Falle ambulanter, teilstationärer und stationärer Pflege – ohne Gesundheitsprüfung und Wartezeit. Zusätzlich zur Basisabsicherung können Mitarbeiter diese Pflegezusatzversicherung individuell aufstocken und auch auf Familienangehörige – Lebenspartner, Kinder, Eltern und Schwiegereltern – anwenden.


Insurtech realisiert potenzielle Branchenlösung

Mit HenkelCareFlex bieten Henkel und IG BCE auf tarifvertraglicher Basis beispielhafte Lösungen für Arbeitnehmer. Gemeinsam mit der IG BCE und der DFV hat Henkel im Rahmen eines Sozialpartnermodells eine betriebliche Pflegezusatzversicherung entwickelt – als erstes Unternehmen in Deutschland. Dr. Stefan M. Knoll, Vorstandsvorsitzender der DFV Deutsche Familienversicherung AG: “Die Kooperation mit Henkel und das Versicherungsprodukt HenkelCareFlex zeigen, die Kompetenzen der DFV in der Realisierung sozialpartnerschaftlicher Modelle. Darüber hinaus eröffnet die Ausschließlichkeitspartnerschaft mit der IG BCE tarifvertragsbezogene Branchenlösungen. Das beschriebene Modell ist für uns Vorbild für weitere potenzielle Kooperationen in diesem Segment.“

Das börsennotierte Insurtech DFV wurde mehrfach von unabhängigen Institutionen für seine flexible Pflegezusatzversicherung ausgezeichnet. Zuletzt durch Stiftung Warentest mit der Bestnote 1,6 (gut) als Testsieger. Mit der zunehmenden Realisierung, dass es sich bei der Pflege um die größte sozialpolitische Herausforderung handelt, entwickelt sich ein enormes Potenzial für die Pflegezusatzversicherung. Das Unternehmen sieht im Vertrieb von Pflegezusatzversicherungen ein enormes Potenzial in Deutschland.

100.000 Neukunden angestrebt in 2019

Im Zuge der Kooperation mit Henkel wurden per Jahresbeginn bereits mehrere Tausend Verträge policiert. Zusätzlich haben zahlreiche Henkel-Mitarbeiter mit Basisabsicherung bereits die Möglichkeit genutzt, ihre Absicherung zu erhöhen oder Familienangehörige in den Schutz mit einzubeziehen. „Versicherungskooperationen, wie HenkelCareFlex, sind sowohl hinsichtlich obligatorischer als auch fakultativer Verträge stark skalierbar. Auch deswegen sind wir davon überzeugt, dass wir unser ambitioniertes Ziel von 100.000 Neukunden in 2019 erreichen werden.“, so Dr. Stefan M. Knoll.

Über die DFV Deutsche Familienversicherung AG

Die DFV Deutsche Familienversicherung AG (ISIN DE000A0KPM74), das erste börsennotierte Insurtech-Unternehmen Europas, wurde 2007 als Versicherungs-Start-up mit dem Ziel gegründet, Versicherungsprodukte anzubieten, die Menschen wirklich brauchen und sofort verstehen ("Einfach. Vernünftig"). Die DFV Deutsche Familienversicherung AG ist für ihre vielfach ausgezeichneten Krankenzusatzversicherungen (Zahn-, Kranken-, Pflegezusatzversicherung) sowie Unfall- und Sachversicherungen bekannt. Auf Basis des hochmodernen und skalierbaren, in-house entwickelten IT-Systems setzt das Unternehmen mit durchweg digitalen Produktdesigns sowie der Abschlussmöglichkeit über digitale Sprachassistenten neue Maßstäbe in der Versicherungsbranche. Weitere Informationen unter: www.deutsche-familienversicherung.de

DFV Deutsche Familienversicherung AG: Henkel-Kooperationen läuft planmäßig an - 100.000 Neukunden in 2019 angestrebt [PDF]