Rechtsschutz hilft bei Rechtsstreit

Jederzeit kann es zu juristischen Auseinandersetzungen kommen - ob im Straßenverkehr, im Berufsleben oder als Mieter. Nur, wer sich mit einer Rechtsschutzversicherung absichert, kann im Ernstfall mit finanzieller Unterstützung rechnen.


Welche Kosten werden übernommen?

Eine Rechtsschutzversicherung übernimmt nicht nur die Anwaltskosten, sondern steht auch für anfallende Prozesskosten und Gebühren ein. Mit dieser finanziellen Sicherheit im Rücken kann jeder, ohne finanzielles Risiko, zu seinem Recht kommen.

Rechtsschutzversicherungen gibt es für alle Bereiche des täglichen Lebens. Bei Auseinandersetzungen im Straßenverkehr sorgt eine Verkehrsrechtsschutzversicherung für juristische "Waffengleichheit", denn die Prozessgegner sind häufig finanzstark (z.B. Kfz-Haftpflichtversicherungen) oder Kontrahenten, die selbst mit einer Rechtsschutzversicherung ausgestattet sind.

Was deckt die Rechtsschutzversicherung ab?

Eine Privatrechtsschutz-Versicherung steht bei Streitigkeiten mit Ämtern, Nachbarn und Vertragspartnern zur Seite. Weitere nützliche Rechtsschutzversicherungen gibt es für den beruflichen Bereich und für Haus- und Wohnung. Eine Rechtsschutzversicherung kann einzelne Bereiche abdecken, oder für mehrere Risiken einstehen. Bei der DFV Deutsche Familienversicherung AG erhalten Sie auch günstige Rechtsschutz-Pakete, die die Bereiche Verkehr und Privatleben und optional, je nach Bedarf, den Berufs- oder den Wohnbereich abdecken.