Unisex-Tarife

Der Europäische Gerichtshof hat entschieden: So genannte Bisex-Tarife dürfen von den Assekuranzen nicht mehr angeboten werden.


Geschlechtsneutrale Kalkulation für Versicherungen

In Folge eines Urteils des Europäischen Gerichtshofes dürfen ab dem 21.12.12 nur noch Tarife mit geschlechtsneutraler Kalkulation, sogenannte „Unisex-Tarife“, von den Versicherungen angeboten werden. Während für Frauen die Beiträge durch die Tarifangleichung sinken, müssen Männer ab diesem Stichtag bei Neuverträgen mit deutlich höheren Beiträgen bei der privaten Pflege-Zusatzversicherung rechnen.

Männer sollten sich daher den günstigeren „Bisex-Tarif“ sichern und so bis zu 30 % der Beiträge sparen. Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren Pflegezusatzversicherungen.